Die Körpersprache der Kaninchen

Körpersprache der Kaninchen

Die Körpersprache der Kaninchen

Kaninchen sind besonders auf ihrer Bezugsperson und deren Einfühlungsvermögen angewiesen. Sie sollten die Signale erkennen, die Ihnen Ihr kleiner Mitbewohner sendet. Wenn er z.b. Angst hat oder fröhlich ist, oder einfach rundum zufrieden.

Kuschelweiches Fell, schwarz glänzende Knopfaugen und ein süßes Schnäuzchen. Ninchen sehen niedlich aus und wecken in uns den Beschützerinstinkt. Doch es gilt: nicht immer wollen unsere kleinen Kaninchen auf den Arm genommen und gestreichelt werden. Wann Sie ihren Mitbewohner in Ruhe zu lassen sollten, wann ihn beruhigen? Das erkennen Sie an seiner Körpersprache.

Wann hat ein Kaninchen Angst?

Zieht sich das Kaninchen in die Ecke seines Geheges zurück, atmet heftig und reißt die Augen auf, hat es Angst. Ungestüme Kinderhände, das laute Knallen einer Zimmertür oder der bedrohliche Schatten eines vorbeifliegenden Vogels – geraten Kleintiere in Panik, verfallen sie häufig in Schreckstarre. In der freien Natur würden sie jetzt die Flucht ergreifen. In Gefangenschaft ist das jedoch nur so weit möglich, wie es ihr Gehege zulässt. Deswegen suchen Kaninchen und Meerschweinchen in einer Ecke Schutz und bewegen sich nicht mehr, in der Hoffnung, dass der „Feind“ sie nicht entdeckt. Dabei reißen sie die Augen weit auf und atmen heftig. Der Hamster geht in Paniksituationen sogar noch einen Schritt weiter: Er legt sich bewegungslos auf den Rücken und stellt sich tot. Gibt Ihnen Ihr Haustier auf diese Weise zu verstehen, dass es große Angst hat, sollten Sie es auf keinen Fall anfassen, sondern ausreichend Abstand halten und mit sanfter Stimme beruhigend auf es einreden.

Ist mein Mümmelman Fröhlich?

Jagt das Kaninchen hakenschlagend, signalisiert es Freude und ausgelassene Stimmung. Kocht die fröhliche Stimmung im Kleintiergehege über, geraten die kleinen Kerle außer Rand und Band: Kaninchen flitzen hakenschlagend durch die Gegend, Meerschweinchen hüpfen fröhlich umher und vollführen ausgelassene Bocksprünge – sie sehen dabei ein wenig aus wie aufpoppende Maiskörner. Deswegen bezeichnet man dieses Verhalten auch als „Popcornen“ – Hamster hüpfen vor Übermut einfach in die Luft. Gerieren sich die kleinen Kerle so ausgelassen, gibt es nur eins: leise hinsetzen und sich am puren Lebensglück erfreuen.

Mein Kaninchen ist Entspannt

Auf dem Rücken liegend, die Hinterbeine weit von sich gestreckt, genießt und entspannt das Kaninchen. Scheint die Sonne, ist der Magen angenehm gefüllt und herrscht unter den Mitbewohnern des Stalls eine friedliche Stimmung, finden Kleintiere das Leben einfach nur herrlich. Kaninchen zeigen ihre Zufriedenheit, indem sie sich auf den Rücken legen und die Hinterbeine weit von sich strecken. Manchmal wälzen sie sich auch hin und her. Meerschweinchen kuscheln sich hingegen entspannt auf die Seite und Hamster putzen sich genüsslich, wenn sie mit sich und der Welt zufrieden sind.

Daran erkennen Sie das es Wütend ist / Abwehrhaltung

Angelegte Ohren und angespannte Körperhaltung sind ein Indiz dafür, dass Ihr Kaninchen auf Abwehr eingestellt ist. Hängt im Kleintierstall der Haussegen schief, ist das deutlich durch motzendes Zähneklappern vernehmbar. An diesem Geräusch erkennen Sie zumindest den Unmut eines Meerschweinchens. Dieses zeigt auch deutliches Abwehrverhalten, wenn es mit den Füßen tritt und den Kopf hochschlägt. So verhalten sich Meerschweinchen häufig, wenn sie gestreichelt werden. Denn: Wenn die kleinen Wollknäuel etwas nicht mögen, ist es Körperkontakt. Ein Kaninchen zeigt seine Abwehr dagegen etwas subtiler. Es nimmt eine angespannte Körperhaltung ein und legt die Ohren an. Hamster stellen sich hingegen auf die Hinterbeine, richten die Ohren steil auf und drohen auf eine sehr putzige Weise: Sie blasen ihre Backentaschen auf.

Ich habe euch hier mal ein tolles und kostengünstiges (ca. 10€)  Buch über Kaninchen verlinkt. Da könnt Ihr immer wieder nachschlagen und euch Informieren. —> *klick hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*